Schleuse 94 feierlich eingeweiht

Als Industriedenkmal von europäischen Rang wurde am Samstag den 8. Juli 2017 die frisch sanierte Schleuse 94 an die Öffentlichkeit übergeben. Die Schleuse liegt auf dem Gemeindegebiet des Marktes Eggolsheim im Naturschutzgebiet “Büg”. Als Teil des 1846 fertigstellten Ludwig-Donau-Main-Kanals blickt die Schleuse 94 auf eine über 150-jährige Geschichte zurück. Nachdem das Frachtaufkommen durch die Konkurrenz der Eisenbahn ab Mitte des 19. Jahrhunderts stetig abgenommen hatte, wurde der Betrieb auf dem L-D-M-Kanal 1950 eingestellt. Seitdem sah sich die Schleuse 94 mit einem stetigen Verfall konfrontiert. 

Durch das Engagement der Gemeinde Eggolsheim, allen voran dem 1. Bürgermeister Claus Schwarzmann, zahlreicher Fördermittelgeber (Oberfrankenstiftung, LEADER, Denkmalschutz, Förderverein Schleuse 94) sowie des federführenden Architekten Jürgen Schönfelder wurde die Schleuse 94 in den letzten Jahren wieder Instand gesetzt und einer neuen Nutzung zugeführt. 

Heute finden in der Schleusenkammer in der warmen Jahreszeit Konzerte und Theateraufführungen statt. Ein besonderes Highlight der Schleuse 94 ist das neu errichtete Schleusenwärterhaus, das 1983 abgebrochen wurde. Das neue Gebäude verbindet gekonnt Moderne und Geschichte und beherbergt heute mehrere Schautafeln, die über die bewegte Geschichte des L-M-D-Kanals und der Schleuse 94 informieren.

Kategorie: Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.