Flurneuordnung in der Allianz Regnitz-Aisch

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
Die Allianz Regnitz-Aisch hat in den Jahren 2017 und 2018 unter der Mitwirkung landwirtschaftlicher Betriebe aus der Region ein Kernwegenetzkonzept für das Allianzgebiet erstellen lassen. Das Konzept wurde im Dezember 2018 fertiggestellt. Im dem Konzept sind die wichtigen landwirtschaftlichen Verbindungswege, die in den nächsten Jahren mit Zuschüssen des Freistaats Bayern ausgebaut werden können,  dargestellt. 
 
Das Konzept soll nun umgesetzt werden. Insgesamt sollen kurzfristig ca. 13 km landwirtschaftliche Wegeflächen ertüchtigt werden, mittelfristig sind weitere 13 km zum Ausbau vorgesehen. Um die Wege mit öffentlichen Zuschüssen ausbauen zu können, hat die Allianz beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken die Durchführung eines vereinfachten Verfahrens der ländlichen Entwicklung beantragt. Im Rahmen dieses Verfahrens können die Maßnahmen mit 85 % der Kosten vom Amt bezuschusst werden. Die nicht durch Zuschüsse gedeckten Kosten werden von den jeweiligen Mitgliedsgemeinden übernommen. Auf die anliegenden Eigentümer kommen somit keinerlei Kosten zu. 
 
Die auszubauenden Wege liegen auf alten Wegtrassen; diese müssen allerdings im Einzelfall verbreitert werden. Die zur Verbreiterung benötigten Flächen sind von den angrenzenden Eigentümern zu erwerben. Hierzu werden die Bürgermeister auf die jeweiligen Eigentümer zugehen und sogenannte Abtretungsvereinbarungen abschließen. Können die Flächen nicht erworben werden, so kann auch der jeweilige Weg nicht ausgebaut werden. 
 
„boden:ständig“ ist eine freiwillige Initiative der Landwirte. Hierzu ist es erforderlich, dass die interessierten Landwirte einen Antrag beim Amt für Ländliche Entwicklung stellen. Bei Bedarf wird eine weitere Informationsveranstaltung zum Thema „boden:ständig“ angeboten.
 
Zusätzlich können im Verfahren auch Landtäusche auf freiwilliger Basis durchgeführt werden, die Landtäusche sind direkt bei der künftigen Teilnehmergemeinschaft zu beantragen. 
 
Der künftige Projektleiter und Vorsitzender des Verfahrens Baudirektor Rainer Albart erläuterte bei der letzten Sitzung der Lenkungsgruppe der Allianz Regnitz-Aisch den Bürgermeistern folgendes:
 
Derzeit werden lediglich die Wegflächen der Gemeinden Altendorf, Buttenheim, Eggolsheim und Hallerndorf in das Verfahren einbezogen. Private Grundstückseigentümer können nur auf Antrag in das Verfahren aufgenommen werden. 
Kategorie: Allgemein

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.